Sodbrennen Probleme seit einigen Monaten

    Herzlichen willkommen im Sodbrennen-Forum.com! In Deutschland ist fast jeder vierte von gelegentlichem Sodbrennen betroffen. Wir möchten mit diesem Forum eine kostenlose Anlaufstelle für Sodbrennen Betroffene bieten! Dieses Forum ist frei von jeglichen finanziellen Interessen und komplett unabhängig. Jetzt kostenlose anmelden (die Anmeldung dauert nur wenige Sekunden)!

      Sodbrennen Probleme seit einigen Monaten

      Hallo zusammen,

      ich bin derzeit etwas Verzweifelt wegen meiner Sodbrennen-Symptome und suche daher außenstehenden Rat :)
      Zu meinen Beschwerden:

      Ich hatte eig. schon solang ich denken kann immer wieder hier und da etwas Sodbrennen (mal mehr mal weniger) ging auch alles so ziemlich immer nach einem Tag weg oder wurde nach einem Glas Milch besser (auch wenn ich vermehrt gelesen habe, dass Milch gar nicht so praktisch sein soll). Vor einigen Monaten jedoch (2-3 Wochen nachdem ich mir ein Wasserbett gekauft habe) bin ich Nachts mit Atemnot aufgewacht, da mir die Magensäure bis in den Rachen gewandert ist und danach in die Luftröhre gekommen ist. Das habe ich dann 3 Nächte in Folge mit leichter Panik mitgemacht, bis ich mich dazu entscheiden habe mir eine Kissenburg zu bauen und quasi sitzend zu schlafen, + der Kombi mit einem Glas Milch war das dann auch ok. 1-2 Wochen danach bekam ich dann jedoch auch Sodbrennen Nach dem Frühstück oder Mittags im sitzen (Wenn ich auf dem Rücken liege geht es oftmals auch gut nur auf der Seite geht es gar nicht). Ich habe Wochen lang gehofft, dass es von alleine weggeht, was nicht passiert ist.. Danach griff ich zu Maloxan (hat nix gebracht). Bin dann nach 2 Monaten zum Arzt. Dieser sagte mir in meinem Alter (29) sollte man ab 4 Wochen oder mehr über eine Magenspiegelung nachdenken. (Wollte ich aber zunächst nicht machen) Also folgte eine Blutabnahme und Ultraschall des Magens (Ohne Befund und alles super) Habe anschließend für 30 Tage PPI (Magensäure-Hemmer erhalten) Und direkt am nächsten Morgen nach der ersten Einnahme 30 Tage lang NICHTS! Das war ein Traum, kein Sodbrennen mehr zu haben und essen zu können was man wollte.

      Vor einer Woche endete die 30 Tage Packung und nach dem zweiten Tag kam ein leichtes Sodbrennen zurück. Jetzt habe ich Sorge, dass ich doch nicht um die Magenspiegelung drum rum komme... :(
      Allerdings bin ich gerade dabei mich sehr gesund zu ernähren, da ich mir dachte ich gebe meinem Magen ggf. einfach mal zeit sich vernünftig zu erholen. Daher esse ich nur noch folgende Dinge:

      Morgens:
      Vollkornknäckebrot + ungesalzene Butter + Kochschinken

      Mittags:
      Ein Stück Pute/Hänchen (unmariniert ohne Soße) + Brokkoli + Blumenkohl

      Abends:
      Brokkoli + Blumenkohl und ggf. Spinat (kein Rahmspinat)

      Trinke ausschließlich stilles Wasser.
      Das mache ich nun seit 4 Tagen und habe eig. kaum noch Sodbrennen, manchmal nur ganz wenig. Jedoch ist es nicht ganz weg und bin verunsichert ob es einfach an der Nahrung liegt und das ich wenig esse aber eig. damit Garnichts bewirke oder so weiter machen soll? Mir bereitet diese einseitige Ernährung nur auf Dauer Sorgen...

      Ich mache eig. viel Sport bin 1,90 Groß und wiege leicht zu viel (105 kg). Trinke aber keinen Alkohol (fast nie), Rauche nicht und trinke auch sonst nicht Cola etc.

      Ich bin mir an dieser Stelle einfach nicht mehr sicher, was ich nun tun könnte. Hab viel über Probiotika, Heilerde, Darmkur und sonstiges gelesen. Aber bin skeptisch. habe mir gedacht langsam wieder Käse mit ins Frühstück aufzunehmen etc. Weil soweit ich mit dieser Ernährung kaum Sodbrennen habe, dann kann es doch eig. nicht so der Falsche Weg sein bzw. nichts wirklich bedrohliches oder schädliches im Magen sein?!

      Hab jetzt auch angefangen Flohsamenschalen einzunehmen (Weil ich in den 4 Tagen jetzt quasi nicht 1x richtig auf Klo konnte, was mich extrem verwundert, da die Vollkorn Knäcke viele Ballaststoffe haben + Brokkoli und Blumenkohl mit viel stillem Wasser doch zu keiner Verstopfung führen können??)

      Ich fänds echt klasse, wenn mir jemand objektiv mal etwas zu meiner Situation sagen könnte. Da ich derzeit einfach nur noch meine eigene Brille trage und in tausend Richtungen denke :(

      Vielen Dank!

      PS: Wenn Ihr noch weitere Infos benötigt dann einfach fragen!
      Werbung